Gymnastik durch Stangenarbeit

Mit Hilfe von Stangenarbeit kann man in der täglichen Arbeit mit seinem Pferd die Entwicklung von Takt und Losgelassenheit sowie Schwung und Geraderichtung erarbeiten und stärken. Welchen Effekt Stangenarbeit im täglichen Training hat und welche Übungen sich am besten eignen, haben wir hier zusammengefasst!

 

Gymnastikreihen für den richtigen Takt

Gymnastikreihen mit Stangen helfen Pferden dabei, den richtigen Rhythmus zu finden. Der Takt sollte immer gleichbleibend sein – egal ob das Tempo gesteigert wird oder nicht. Nur so kann das Pferd einen gleichbleibenden Rhythmus und Takt entwickeln und ausbauen.  Die Arbeit mit Stangen unterstützt die Pferde in der Entwicklung des richtigen Taktes und fördert die Koordination. Mit einzelnen Stangen auf gerader Line lässt sich gut in die Arbeit mit den Stangen einsteigen. Wird diese Aufgabe sicher in allen Grundgangarten gemeistert, so kann man nach und nach die Anzahl der aufeinanderfolgenden Stangen erhöhen. Wichtig bei der Stangenarbeit ist immer, dass das Pferd stets an den Hilfen des Reiters steht und auf den Reiter wartet. Nur so kann das Pferd den richtigen Takt finden.

Neben Aufgabenstellungen mit Stangen auf dem Boden, können auch Cavallettis und kleine Sprünge in die Gymnastikreihen eingebaut werden. Sprungreihen werden im Training von Springpferden gerne eingesetzt und fördern die Rittigkeit, Selbstkontrolle und den Sprungablauf des Pferdes. Wichtig dabei ist ein ebener und trittfester Boden.

 

Korrekte Abstände einhalten

Der richtige und auf das jeweilige Pferd angepasste Abstand zwischen den einzelnen Stangen ist entscheidend. Für ein Warmblut kann man sich an folgenden Maßen orientieren:

Schritt: 0,70 – 0,90 Meter

Trab: 1,10 – 1,30 Meter

Galopp: 3,00 – 3,50 Meter

Je nach Trittlänge des Pferdes kann der Abstand variieren. Ideal ist der Abstand zwischen den Stangen dann, wenn das Pferd die Stangenreihe entspannt und taktrein absolvieren kann. Auf gebogenen Linien empfiehlt es sich den Abstand in der Stangenmitte zu messen.

 

Kreative Stangenarbeit bringt Abwechslung

Neben einer sinnvollen Abwechslung im täglichen Training der Pferde bringt das Stangentraining noch andere positive Wirkungen mit sich: Die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd wird gestärkt und die feine Abstimmung der Hilfen gefördert. Pferd und Reiter können so spielerisch und abwechslungsreich an der Rittigkeit arbeiten. Zudem werden die Koordination und Kraft des Pferdes ausgebaut. Vielen Pferden erleichtert die Arbeit mit Stangen, die Muskulatur zu entspannen und losgelassen unter dem Reiter zu arbeiten. Der Reiter kann durch die Stangenarbeit seinen Sitz stabilisieren und sein Distanzgefühl ausbauen.

 

5 Übungen für mehr Rittigkeit, Takt und Losgelassenheit

 

einfache Reihe aus Stangen auf dem Boden

stangen

 

Diese Übung ist für jede Gangart geeignet. Die Abstände zwischen den einzelnen Stangen müssen an die jeweilige Gangart und die Trittlänge des Pferdes angepasst werden. Diese Übung eignet sich gut für den sanften Einstieg in die Stangenarbeit und lässt sich mit wenig Aufwand in das tägliche Training integrieren.

 

img   img

 

 

Viereck aus Stangen auf dem Boden

 

viereck

Das Viereck aus Stangen lässt sich sowohl aus dem Schritt, als auch aus dem Trab reiten. Es fördert die Geraderichtung des Pferdes und lässt sich von jeder Seite anreiten. Je nach Länge der Stangen muss die Position der Stangen zueinander gegebenenfalls angepasst werden. Die Standardabstände sind auch hier als Richtwert anzusehen.

 

img   img

 

 

Dreieck aus Stangen auf dem Boden

 

dreieck

 

Das Dreieck aus Stangen lässt sich vielseitig einsetzten. Neben der Biegung durch das Überreiten der Ecken des Dreiecks, lässt sich die Geraderichtung durch das Durchreiten des Dreiecks trainieren und verbessern. Diese Übung erfordert viel Konzentration und Rittigkeit.

 

img   img

 

 

Gebogene Linie aus Stangen und/oder Cavallettis

 

gebogen

Diese Übung fördert die Längsbiegung des Pferdes. Die Übung lässt sich in allen Gangarten reiten. Im Schritt sollten nur Stangen auf dem Boden verwendet werden. Im Trab eignen sich sowohl Stangen auf dem Boden als auch leicht erhöhte Stangen. Die Erhöhung der Stangen fördert die Vorder- und Hinterhandaktivität des Pferdes im Trab. Für den Galopp können sowohl Stangen auf dem Boden als auch hochgelegte Stangen oder Cavallettis verwendet werden.

 

img   img

 

 

Sprungreihe aus Cavallettis und einem kleine Oxer

 

reihe oxer

Zur Springgymnastik eignen sich besonders Gymnastikreihen aus Cavalettis, Stangen und kleinen Hindernissen. In dieser Übung wird die Reihe aus sogenannten In-Outs gebaut. Das Pferd durchquert die Reihe der Hindernisse also ohne einen Galoppsprung zwischen den einzelnen Sprüngen. Dies fördert die Kraftentwicklung des Pferdes und dient dazu, dass das Pferd sich in seinem Sprungablauf selbstständig reguliert.

 

img   img

 

Gerade in der jetzigen Zeit eignet sich die Arbeit mit Stangen hervorragend dazu, das Training abwechslungsreich zu gestalten. Natürlich sollten die Kombinationen immer an den Trainingsstand von Pferd und Reiter angepasst sein. Wenn ihr unsicher seid, ob ihr die Übungen richtig ausführt, fragt am Besten eine andere Person euch eine direkte Rückmeldung zu geben oder euch zu filmen. So fällt es euch leichter, alle Aspekte zu beachten. Und jetzt – viel Spaß mit den Übungen!

2 Kommentare zu „Gymnastik durch Stangenarbeit“

  1. After going over a handful of the blog articles on your
    web site, I truly like your way of writing a blog.
    I added it to my bookmark site list and will be checking back soon. Please check out my website
    too and let me know your opinion.

  2. Good ? I should certainly pronounce, impressed with your site.
    I had no trouble navigating through all the tabs as well
    as related info ended up being truly easy to do to access.
    I recently found what I hoped for before you know it in the least.
    Quite unusual. Is likely to appreciate it for those who add forums or anything, web site theme
    . a tones way for your customer to communicate. Nice task.

    Feel free to surf to my blog post; boost testosterone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LETZTE BEITRÄGE

Kategorien

Archiv

Scroll to Top