Wir wünschen einen guten Start ins Jahr 2020!

Berufe rund ums Pferd

Ob in der Pferdehaltung, der Reitausbildung, der Organisation oder im Bereich der Medizin und Pflege: Die Berufe in der Pferdebranche sind vielfältig und erfreuen sich großer Beliebtheit. Vom Hufschmied bis zum Physiotherapeuten gibt es eine Reihe von (Ausbildungs-)berufen, die sich speziell rund ums Pferd drehen und daher gerne von Reitern und Pferdeliebhabern erlernt werden.

Arbeit im Pferdestall
Für viele Reitsportbegeisterte sind Pferde auch aus dem Berufsleben nicht wegzudenken.

Ausbildung in Reiten, Pferdehaltung und Zucht

Einer der bekanntesten Berufe mit Pferden ist zweifellos die Ausbildung als Pferdewirt/Pferdewirtin, die mitunter unter den Begriff Pferdepfleger fällt. Aufgeteilt ist die Ausbildung in fünf verschiedene Fachrichtungen: Klassische Reitausbildung, Pferdehaltung & Service, Pferderennen, Pferdezucht und Spezialreitweisen. Als Pferdewirt in der Fachrichtung Klassische Reitausbildung oder Spezialreitweisen (Western- und Gangreiten) widmet man sich dem Training von Pferden und Reitern im Breiten- und Leistungssport. Hier kann der Schwerpunkt sowohl auf der Freizeitreiterei als auch im Turniersport liegen. In der Fachrichtung Pferdehaltung und Service umfasst das Tätigkeitsfeld hingegen primär die artgerechte Haltung von Pferden einschließlich Fütterung, Bewegung sowie Stall- und Weidehaltung. Weitere Vertiefungen bestehen beim Pferdewirt in den Fachrichtungen Pferdezucht und Pferderennen.

Der Beruf des Pferdewirts wurde ursprünglich als Bereiter FN (Bereiter Deutsche Reiterliche Vereinigung) bezeichnet und erhielt im Jahr 2010 eine neue Struktur. Über die Berufsausübung als Pferdewirtin/Pferdewirt hinaus sind Weiterbildungen zum Pferdewirtschaftsmeister möglich, die mit einer bundesweit einheitlichen Meisterprüfung abgeschlossen werden. Auch als Pferdewirtschaftsmeister können verschiedene Schwerpunkte gewählt werden, darunter auch  Trab- oder Galopprenntraining. Informationen zu den Ausbildungen und Vertiefungen findet man beispielsweise auf den Seiten der Arbeitsagentur oder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.

Berufe mit Pferden rund um Medizin und Pflege

 

Arbeit als Tierarzt und Tierarzthelfer
Im Bereich der Tiermedizin gibt es die Möglichkeit sich auf Pferde zu spezialisieren.

Es gibt jedoch auch Berufe in der Pferdebranche, bei denen nicht die Reitausbildung und Pferdehaltung, sondern vielmehr die Pflege und medizinische Versorgung von Pferden im Vordergrund stehen. Bekannte Berufszweige sind die der Hufschmiede, sowie der auf Großtiere spezialisierte Tierarzt. Als Tierarzt kann man entweder selbstständig arbeiten oder fest in einer Pferdeklinik angestellt sein. Ungeachtet dieser, seit Jahrzehnten etablierten Berufe, sind noch weitere berufliche Wege im Bereich der (medizinischen) Versorgung zu nennen. Dazu gehören beispielsweise Physiotherapeuten, die den Bewegungsapparat von Pferden therapieren oder Tierheilpraktiker, die Behandlungen entsprechend naturheilkundlicher Methoden durchführen.

Aber nicht nur die Gesundheit des Pferdes kann als Beruf im Mittelpunkt stehen. Pferde eignen sich auch sehr gut, um therapeutische Maßnahmen bei Menschen durchzuführen. Durch den Umgang mit Pferden werden unter anderem Menschen mit Behinderungen therapiert. Für Personen, die sich in diesen Punkten wiederfinden, kann eine Weiterbildung zum Reittherapeuten interessant sein.

Organisation, Führung und Entwicklung im Reitsport

Eine Besonderheit der Berufe in der Pferdebranche stellt zudem die akademische Ausbildung im Bereich der Pferdewirtschaft dar. Diese qualifiziert Hochschul-Absolventen für Führungsaufgaben im gesamten Pferdesektor. Studienangebote im Bereich Pferdewirtschaft / Pferdewissenschaft gibt es unter anderem an der Universität für Bodenkultur Wien, der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen oder der Fachhochschule des Mittelstands. Kaufmännische Tätigkeiten zum Beispiel bei der FN oder anderen Organisationen des Reitsports sind mögliche Einsatzgebiete, aber auch die Leitung von Gestüten oder großen Reitbetrieben ist eine Möglichkeit, das Hobby erfolgreich zum Beruf zu machen. Zudem besteht die Möglichkeit, in der Turnierorganisation zu arbeiten – dabei geht es hauptsächlich um die Planung und Koordination von Veranstaltungen und Turnieren. Auf der anderen Seite sind natürlich viele Unternehmen, die im Pferdesport tätig sind, auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften. Dazu gehören beispielsweise Futtermittelhersteller, Anbieter von Pflegeprodukten oder Einzelhandelsunternehmen für Reitsportartikel.

Stellenangebote in der Pferdebranche

Stellenausschreibungen zu verschiedenen Berufen mit Pferden oder in der Reitsportbranche findet man auf  gängigen Jobportalen wie Jobbörse.de , kimeta.de und indeed.com. Es gibt aber auch Portale, die sich auf die Veröffentlichung von Stellenanzeigen für den Pferdesport spezialisiert haben. Dazu gehörten zum Beispiel EquiJob oder die Stellenbörsen auf den Portalen Berufsreiter.com oder ehorses.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LETZTE BEITRÄGE

Kategorien

Archiv

Scroll to Top